Referenten und Gäste

Referentinnen, Referenten und Gäste

Thomas Allemann

Leiter Account Management, HotellerieSuisse

Thomas Allemann (61) ist seit 14 Jahren Mitglied der Geschäftsleitung von HotellerieSuisse und leitet seit 2020 das Geschäftsfeld Account Management mit den Bereichen Mitgliederbetreuung, Partnerschaften und Klassifikation. Nach dem Studium in Betriebswirtschaft an der HEC in Lausanne absolvierte Allemann die Ecole Hôtelière de Lausanne und schloss an der Salzburg Management Business School den EMBA in Tourismus- und Freizeitmanagement ab. Er leitete zwei Gastronomieunternehmen in Bern und arbeitete zwischenzeitlich für die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit. Seit 2000 ist Allemann in verschiedenen Funktionen bei HotellerieSuisse tätig. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Hans R. Amrein

Publizist, Dozent und Chefredaktor des Fachmagazins «Hotelier»

Hans R. Amrein ist Publizist, Dozent an der EHL und Chefredaktor des Fachmagazins «Hotelier».

«Der neue Hospitality Summit ist eine einzigartige Chance für die Hoteliers, Wissen, Know-how und Erfahrungen auf einer persönlichen Ebene auszutauschen.»

Maud Bailly

CEO von ACCOR Southern Europe

2017 stösst Maud Bailly zu Accor als Chief Digital Officer, Mitglied des Executive Committee, verantwortlich für die Bereiche Digital, Customer Experience, Vertrieb und Verkauf.
2018 wird sie Mitglied des French Digital Council und arbeitet an den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen des digitalen Wandels für Frankreich.
2020 ist Maud Bailly CEO für Südeuropa mit der Aufgabe, das Geschäft der Gruppe in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Portugal, Malta und Israel zu führen und weiter zu entwickeln. Als Mitglied des Executive Committee ist sie für die operative Leistung und die Qualität der Kunden- und Partnerbeziehungen in dieser strategischen Region verantwortlich.
Darüber hinaus gibt Maud Bailly Coachings zu den Themen digitale Transformation, Führung und Organisation.

Alain Becker

Direktor der “Association romande des hôteliers” (ARH)

Alain Becker ist Direktor der “Association romande des hôteliers” (ARH), einer Vereinigung, die sich als dynamisch, glaubwürdig, zuverlässig und effizient versteht. Ziel ist es, die ARH als Netzwerk-Drehscheibe für die Hotellerie in der Romandie zu positionieren. Er ist Leiter des Projekts “Die Zukunft der Schweizer Businesshotellerie im urbanen Raum”, ein in Zusammenarbeit mit der Hotelfachschule in Lausanne EHL und der HES-SO Wallis (Tourismus) entwickeltes und von Innotour unterstütztes Projekt.

"Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."

Piero Belsito

Head of Travel & Lodging, Swisscom AG

Belsito ist seit 20 Jahren Travel Manager von Swisscom. Zuvor war er bei diversen internationalen Handelsfirmen tätig. Das Travel Management ist im Konzern dem Bereich Einkauf angehängt. Als TM bin ist Belsito sowohl strategische wie auch fachlich für die Warengruppen Travel, Lodging und MICE zuständig. Er hat einen Abschluss in Wirtschaft und Innovation an der BFH und Boston, ist verheiratet und Vater von einer erwachsenen Tochter und einem fast erwachsenen Sohn.

«Durch Corona wurde die Digitalisierung allen aufgedrängt. Aktuell und auch zukünftig werden Anlässe vermehrt hybrid angeboten. Die letzten 1 ½ Jahre haben uns jedoch aufgezeigt, wie wichtig physische Treffen sind.»

Sandro Berger

Geschäftsführer, rebagdata ag

Sandro Berger ist der rebagdata ag 2013 als Verantwortlicher für den Verkauf und das Marketing beigetreten und hat Ende 2018 die Geschäftsleitung übernommen. Seit über 8 Jahren berät und betreut er Hotels und Hotel ähnliche Betriebe in allen digitalen Aspekten. 

Die rebagdata ag weist eine langjährige Erfahrung in der Hotel- und IT-Branche auf. Das inhabergeführte Unternehmen zeichnet sich durch zukunftsorientierte PMS-Lösungen, einen persönlichen 24/7-Support und eine innovative Produktpalette aus.

«Was vor einigen Jahren mit grossen Berührungsängsten seine Anfänge nahm, ist heute in aller Munde: Der Gast soll mit ausgereiften digitalen Hilfsmitteln administrative Prozesse wie Check-In und Check-Out selber übernehmen und dadurch dem Gastgeber wieder Zeit geben, Gastgeber zu sein.»

Pietro Beritelli

Prof. Dr.

Prof. Dr. Pietro Beritelli ist Dozent für Tourismus an der Universität St Gallen. Er ist Vize-Direktor am Research Center für Tourism and Transport des IMP-HSG.

«Die Pandemie fordert die Stadthotellerie zusätzlich zu den bestehenden Entwicklungen im Wettbewerb heraus. Innovationen und gezielte Anpassungen bei den einzelnen Betrieben sind aber rasch umgesetzt worden. Der Bericht bietet zu vielen praktischen Fragen differenzierte Antworten und gibt über die betrieblichen Grenzen hinaus verschiedene Lösungsansätze für die Stadthotellerie.»

«Aus der Krise können die Hotels auch durch Innovation gestärkt hervorkommen.»

Liska Bernet

Gründerin & Direktorin Griechenland, Glocal Roots

Liska Bernet ist die Gründerin von Glocal Roots, einer gemeinnützigen Organisation, die Menschen mit Fluchthintergrund darin unterstützt, in einer neuen Gesellschaft ein autonomes Leben zu führen. Sie hat langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Basisorganisation, INGOs und Regierungen in verschiedenen Ländern. Sie besitzt einen Master in Internationaler Zusammenarbeit von der London School of Economics und hat Projekte zur Unterstützung von zehntausenden Flüchtlingen in verschiedenen Ländern aufgebaut und geleitet.

«Erfolgreiche Kooperation zwischen verschiedenen Stakeholder ist der Treibstoff für Entwicklung, Innovation und Erfolg.»

Andrea Roman Bernhard

Direktor, Wüest Partner

Andrea Roman Bernhard, Direktor der, Wüest Partner AG, ist Experte für Bewertung von Geschäfts- und Wohnimmobilien, Fokus Hospitality & Retail. Zu seinen Schwerpunkten und Tätigkeitsgebieten gehören Projektmanagement von Portfoliobewertungen, Mietzinseinschätzungen, die Bewertung von Einzelliegenschaften, Immobilienportfolios und Spezialliegenschaften (Fokus: Hospitality, Detailhandel & Einkaufscenter) sowie Markt-, Regionen-, Standort- und Immobilienanalysen.

Prof. Dr. Thomas Bieger

Universität St. Gallen

Thomas Bieger, Ordinarius für BWL und Tourismus der Universität St. Gallen, Direktor des Institutes für Systemisches Management und Public Governance (IMP-HSG), Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit.

Miriam Böger

Direktorin ART DECO HOTEL MONTANA Luzern

Miriam Böger (41), aufgewachsen im Schwarzwald, startete direkt nach der Matura mit einer Réception-Saisonstelle in den Walliser Bergen. Noch heute ist sie mit der Region verbunden und verbringt dort ihre Freizeit in der eigenen Alphütte. Sie absolvierte die Schweizerische Hotelfachschule Luzern, hat einen Bachelor in Betriebsökonomie der Hochschule Luzern und ist HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis. Seit April 2020 ist sie Direktorin im ART DECO HOTEL MONTANA Luzern, zuvor war sie lange Jahre im selben Hotel tätig und leitete zuletzt die Abteilungen HR und Finanzen.

«Wenn das Ich gewinnt, verliert das Wir.»

Michael Böhler

Group General Manager, Meili Unternehmungen AG

Michael Böhler ist seit 2020 Group General Manager der Meili Hotels. Dazu gehören die vier 3-Sterne-Hotels Seehof, Rössli, Felix in Zürich und Hotel Sport in Klosters, sowie die drei 4-Sterne-Hotels Opera, Ambassador in Zürich und das Piz Buin in Klosters. Im eigenen Auftrag führt er die Swiss Urban & Mountain Hospitality AG, welche sich in die Nachfolgeregelungen und die Digitalisierung von individual Hotels spezialisiert hat.  

«Wir können es uns nicht leisten, nicht zu «digitalisieren». Michael Böhler, Group General Manager, Meili Unternehmungen AG

Claus Bornholt

Co-Founder, Westhive AG

Claus Bornholt begann seine Karriere im internationalen Konsumgütermarketing. Bereits 1996 wurde er Co-Founder eines Internet-Startups im Bereich Musikvertrieb und -promotion mit Sitz in Hamburg, Deutschland. 1998 stiess Claus zu Futurecom interactive, einer der führenden Digitalagenturen der Schweiz. Im Jahr 2002 wurde er Mitglied der Geschäftsleitung von Futurecom und später Mitglied des Group Executive Boards der 2008 neu gegründeten Y&R Group Switzerland, welche die Digitalkompetenz von Futurecom mit dem Marketing- und Kommunikations-Knowhow der internationalen Agenturen Wunderman und Young & Rubicam zusammenführte.


Im Jahr 2017 gründete Claus Bornholt zusammen mit Andreas Widmer und Bruno Rambaldi die Westhive AG.
Claus hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Fribourg (Schweiz), ist Mitglied des Kommunikationsrates von «ks/cs Kommunikation Schweiz» und hat einen Sitz im Advisory Board des Internet Advertising Bureau.

Nicole Brändle Schlegel

Leiterin Bereich Arbeit, Bildung, Politik bei HotellerieSuisse

Nicole Brändle Schlegel leitet seit dem 1. September 2019 den Bereich Arbeit, Bildung, Politik und ist Mitglied der Geschäftsleitung von HotellerieSuisse. Nach dem Ökonomiestudium in Zürich war sie zunächst für die Schweizerische Nationalbank im Bereich Finanzmarktanalysen tätig, bevor sie bei der Credit Suisse während mehrerenr Jahren den Bereich Branchenanalysen Schweiz leitete. Dort verantwortete sie unter anderem Studien und Analysen über die Hotellerie und die Gastronomie. Bevor Brändle Schlegel ihre Tätigkeit bei HotellerieSuisse aufnahm, lebte sie zwei Jahre in Singapur und absolvierte dort einen Executive MBA an der renommierten INSEAD Business School.

«Zu Beginn der Pandemie setzten wir rasch alle Hebel in Bewegung für die nötige Unterstützung. Jetzt blicken wir hoffnungsvoll in die Zukunft und gestalten die Rahmenbedingungen für unsere Branche auf dem Weg zur Erholung aktiv mit.»

Vera Brannen

Geschäftsführerin WalkTheWalk

Gelebte Kundenorientierung ist ihre Passion. Vera Brannens 20-jährige Erfahrung zeigt: Wirklich erfolgreich sind jene Produkte, bei denen Angebot, Organisation und Teamkultur vernetzt gestaltet werden. Denn erfolgreiche Kundenorientierung basiert auf der Haltung und dem Verhalten aller Mitarbeitenden. Neben der Begleitung von KMUs und Grosskonzernen unterrichtet sie an diversen Hochschulen.

«Die Customer Journey spiegelt die Kultur und Organisation des Unternehmens. Wenn Kundenorientierung intern nahtlos orchestriert ist, spürt das der Kunde bleibend.»

Janine Bunte

CEO, Schweizer Jugendherbergen

Janine Bunte ist seit Januar 2019 CEO der Schweizer Jugendherbergen. Davor zeichnete sie während mehr als 15 Jahren verantwortlich für den Bereich Finanzen & Controlling. Sie ist Präsidentin von Parahotellerie Schweiz, Präsidentin des Vereins discover.swiss, Vizepräsidentin der Genossenschaft discover.swiss und Mitglied des Vorstandes von Go-Snow, Schneesportinitiative Schweiz. Zudem nimmt sie durch ihre aktive Mitarbeit in internationalen Kommissionen eine prägende Rolle in der Entwicklung von Hostelling International, dem internationalen Verband von Jugendherbergen weltweit, ein.

Vincenzo Ciardo

SHRF SA, Franchisenehmer Accor Schweiz

Vincenzo Ciardo ist mit dem Unternehmen SHRF seit Januar 2020 grösster Franchisenehmer von Accor in der Schweiz. Zuvor war er Vice President of Operations bei Accor Central Europe. Der italienisch-schweizerische Doppelbürger hat die Hotelfachschule Thun und danach den Bachelor in International Hospitality & Tourism Management sowie zusätzliche Weiterbildungen absolviert. Ciardo, der 2017 für den Tourismuspreis MILESTONE in der Kategorie Nachwuchs nominiert war, ist Stiftungsratsmitglied der HOTELA und war unter anderem Präsident von Skål Bern, Vizepräsident von HotellerieSuisse Bern, langjähriges Mitglied der Berufsbildungskommission von HotellerieSuisse und Vorstand des Fördervereins von Bern Tourismus.

«Innovation ist kein Rezept, sondern eine Zutat.»

Markus Conzelmann

General Manager, Radisson Blu Hotel Luzern

Markus Conzelmann, 57, ist seit 2006 General Manager des Radisson Blu Hotel in Luzern. Der gebürtige Basler hat die Hotelfachschule Luzern (SHL) und das Nachdiplomstudium KMU an der Universität St. Gallen absolviert. Nach seinen Praktika in St Moritz, Engelberg, Arosa und Lugano zog es ihn nach London, wo er als Koch und F&B Assistant Manager im Swiss Center arbeitete. Gleich nach der SHL war er bei Swissôtel als Sales Manager, danach bei der Kramer Gastronomie als Geschäftsführer der Sushi-Linie tätig. 1995 wurde er als General Manager ins Toggenburg zum Kapplerhof berufen, und ab 2002 bis 2006 führte er die Hotels Park Inn Zürich Airport und Lully. Markus Conzelmann bildet sich auch gerne weiter, so hat er an der Universität IMD in Lausanne den Kurs OWP über Digitalisierung besucht. Besonders engagiert hat er sich auch für das Projekt „Women in Leadership“, für das er bis 2017 innerhalb der Radisson Hotel Group zuständig war.

Sabine D’Amelio

Direktorin Eidgenössische Finanzverwaltung EFV

Sabine D’Amelio leitet seit Februar 2021 die Eidgenössische Finanzverwaltung EFV. Als Hüterin der Bundeskasse ist ihr oberstes Credo «nicht mehr ausgeben als einnehmen». Die EFV spielte eine wichtige Rolle bei der Erarbeitung der wirtschaftlichen Unterstützungsmassnahmen in der Coronakrise. Sabine D’Amelio ist Juristin, hat an den Universitäten Fribourg und Madrid studiert, ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

«Wir müssen jetzt den Weg zurück in die Normalität finden»

Daniel Egloff

Direktor Basel Tourismus

Daniel Egloff ist eidg. dipl. Tourismusexperte erwarb seinen E-MBA an der Uni Luzern und arbeitet seit 2001 als CEO für Basel Tourismus. 2017 wurde er zum Präsidenten des Switzerland Convention and Incentive Bureau (SCIB) gewählt. SCIB bezweckt mit seinem Team von 15 Mitarbeitenden und einem Jahresbudget von CHF 5 Mio. die Steigerung des Meetings- und Incentive-Tourismus zugunsten seiner Partner durch gemeinsame Marketingaktivitäten im In-/und Ausland. D. Egloff ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

«Die Voraussetzung für eine florierende Zukunft in der Messebranche sind gut. Es gibt viel, auf dem sich eine glänzende Zukunft aufbauen lässt. Und bei allem Negativen hat die Krise einen Vorteil: Sie nimmt vom Druck, auf Bewährtes setzten zu müssen und fördert wirkliche Innovationen.»

Barbara Friedrich

Leiterin Mitglieder und ERFA-Gruppen, HotellerieSuisse

Nach der Matura bildete sich die heute 37-jährige Schweizerin erst an der Universität Bern zur Betriebswirtschafterin mit Schwerpunkt Marketing-Management und danach zur dipl. Hotelmanagerin NDS HF aus. Bevor sie 2008 zu HotellerieSuisse stiess, wo sie seit 2020 als Leiterin Mitglieder und ERFA-Gruppen wirkt, arbeitete die exzellente Analystin während fünf Jahren für den Schweizer Tourismus-Verband. Barbara Friedrich ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Dr. Michael Fux

HES-SO Valais-Wallis in Siders

Michael Fux arbeitet als Professor an der Hochschule für Wirtschaft in Siders. In der Lehre, Forschung und Beratung ist er vor allem im Themenfeldern digitales Marketing und digitale Transformation engagiert.

«Der Hospitality Summit - ein Ort der Vernetzung und Inspiration. Diesen Innovations-Kick braucht die Branche jetzt!» Dr. Michael Fux, HES-SO Valais-Wallis in Siders

Wolfgang Gallas

 

Wolfgang Gallas ist seit 1.5 Jahren bei der Monoplan AG verantwortlich für alle Hospitality Projekte weltweit. Seine langjährige Erfahrung im Entwickeln und Betreiben von Hotels verdankt er mehreren Stationen bei internationalen Hotelketten, White Label Betreibern und Immobilienentwicklern.

Irene Gangwisch

General Manager, Sorell Hotel Zürichberg

Irene Gangwisch ist seit Dezember 2018 General Manager des Sorell Hotels Zürichberg. Die gebürtige Schaffhauserin lernte ursprünglich Konditorin-Confiseuse und absolvierte anschliessend die Ausbildung als Dipl. Hôtelière-Restauratrice HF an der Hotelfachschule Thun. Danach war sie in verschiedenen Stationen tätig, darunter als Event- und F&B Managerin und Mitglied der Geschäftsleitung im Seehotel Hermitage Luzern sowie als General Managerin und VR-Delegierte im Hotel Lenzerhorn Spa & Wellness und als General Managerin im AlpinTrend Hotel & Gastro AG, beide in der Lenzerheide.

«Die Gäste, die Mitarbeitenden, die Natur – in Einklang mit einer traditionsreichen Geschichte. Gelebte Gastfreundschaft seit über 120 Jahren.»

Luca Geisseler

Executive Behavioral Designer und Managing Partner, Fehr Advice

Luca Geisseler ist angewandter Verhaltensökonom, in seiner Identität ist er Bündner, aber doch auch Schweizer. Er ist Managing Partner und Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners AG, Zürich. Seine persönliche Mission ist es, Kundinnen und Kunden mit verhaltensökonomischen Erkenntnissen zu inspirieren und mit den Ergebnissen der Experimente zu überraschen. Er ist als Executive Behavioral Designer persönlicher Ratgeber für viele CEOs, Manager und der Politik in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Seine Leidenschaft: #CustomerJourney #Gamification #PerformanceManagement

„#Experimentability schafft angstfreie Räume für eine erfolgreiche #Digitalisierung“

Paola Ghillani

Inhaberin und Präsidentin, Paola Ghillani & Friends AG

Sie ist Gründerin und Präsidentin der Paola Ghillani & Friends AG, für Beratung im Bereich Unternehmensstrategie und Unternehmensführung, verbunden mit Innovation und nachhaltiger Entwicklung. Paola Ghillani & Friends ist mehr als ein Unternehmen, es ist eine Philosophie mit der Vision: Nachhaltiges Wirtschaften für eine bessere Welt. In diesen Zusammenhang hat sie den IDeal Index entwickelt, einen ganzheitlichen Indikator, der mehr Bewusstsein erlauben sollte, ein befriedigendes Leben im Gleichgewicht mit dem natürlichen und sozioökonomischen Umfeld zu führen.

Paola Ghillani amtet als Verwaltungsrätin bei verschiedenen Unternehmen, unter anderem bei der Migros, Romande Energie Holding SA, Transitec SA, Utilità Anlages Stiftung. Sie ist Vorsitzende des Beirates für Sustainable Fonds der Swisscanto/ZKB sowie Mitglied des Business Council of Chapter Zero Switzerland, Swiss Chapter of the Climate Governance Initiative (WEF).

Nebst vielen Auszeichnungen wurde Paola Ghillani vom World Economic Forum WEF in Davos im Jahr 2000 zum Global Leader for Tomorrow gewählt. 2009 wurde ihr in Vaduz für ihr Lebenswerk der Binding Preis für Natur- und Umweltschutz verliehen.

Peter Gloor

Direktor, SGH

Peter Gloor weist eine breite berufliche Erfahrung in Finanzierungen, insbesondere auch in der Beherbergungswirtschaft auf. Als langjähriger Stellvertreter des Direktors ist er bestens im SchweizerTourismus vernetzt und mit den besonderen Aufgaben der SGH vertraut. Der 58-jährige Aarauer ist seit 2007 bei der SGH tätig. Der verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder geniesst in seiner Freizeit das Wanderland Schweiz und engagiert sich seit vielen Jahren als Funktionär für den FC Aarau.

Die SGH, eines der drei Instrumente des Bundes für die Tourismusförderung, ist eine öffentlich-rechtliche Genossenschaft und setzt seit 1967 den Förderauftrag des Bundes für eine nachhaltige und konkurrenzfähige Hotellerie in den Tourismusregionen um.

Klaus Grabler

Geschäftsführer MANOVA

Daten lieben lernte Klaus Grabler schon früh. Nach 10 Jahren in Forschung und Lehre an der Wirtschaftsuniversität Wien hatte er aber genug von nicht angewandter Datenforschung und wollte Daten zum Leben bringen. Somit gründete Klaus Grabler 1997 mit viel theoretischem und analytischem Rüstzeug MANOVA mit dem Ziel, dem Tourismus die Sinnhaftigkeit von Daten und Analysen näher zu bringen und die Forschung vom Elfenbeinturm in die betriebliche Praxis zu bringen. Dies ist gelungen und so steht MANOVA heute für Marktforschung, Data Science, Business Intelligence, Dashboards und strategisches Marketing-Knowhow meist im Tourismus. Grabler berät seit vielen Jahren namhafteste Kunden aus dem Bereich Hotellerie, Destinationen, Seilbahnen und Museen.

Andrea Grossenbacher

Fachspezialistin Business Development, HotellerieSuisse

Andrea Grössenbacher hat einen Masterabschluss in Betriebswirtschaft und ist eidg diplomierte Hotelière (Hotelfachschule Luzern). Sie verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Hospitality Branche, sowohl operativ als auch in der Beratung. Seit 5 Jahren ist sie mit viel Herzblut und Leidenschaft im Themenfeld Nachhaltigkeit spezialisiert.

Annika Grünig

Head of Accommodation & Gastronomy Marketing

Annika Grünig leitet den Bereich Unterkunfts- und Gastronomie-Marketing bei Schweiz Tourismus seit Mai 2019. Nach unterschiedlichen Positionen in der Hotellerie startete ihr Werdegang bei Schweiz Tourismus im Jahr 2014 mit einem Praktikum im Leisure Marketing. Anschliessend war sie von 2015 bis 2019 als Projektleiterin in der Abteilung Unterkunftsmarketing tätig. Annika Grünig absolvierte ein Bachelorstudium an der Schweizerischen Tourismusfachschule in Siders und schloss im Juni 2020 einen MAS in Brand and Marketing Management an der Hochschule Luzern ab.

«Eine klare Positionierung ist die Voraussetzung für die gezielte Zielgruppenansprache und ist Schlüssel zum Erfolg.»

Anita Gschwind

Geschäftsführerin, ibex fairstay

Anita Gschwind ist diplomierte Restaurateur-Hotelière HF und Erwachsenenbildnerin und kennt die Hotellerie von Grund auf über alle Stufen. Mit Wurzeln in der Landwirtschaft liegen ihr der nachhaltige und sorgfältige Umgang mit den natürlichen Ressourcen am Herzen. Seit 2016 leitet sie die Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitslabels ibex fairstay. www.ibexfairstay.ch

«Nachhaltigkeit in der Hotellerie geht weit über den sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen hinaus. Sie ist Teil eines ganzheitlichen, verantwortungsvollen Qualitätsmanagements, welches auch die sozialen, regionalen und wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigt.» Anita Gschwind, Geschäftsführerin, ibex fairstay

Roman Hartmann

Gründer, Farmy

Als Mit-Gründer von Farmy.ch hat Roman Hartmann sich bei der Erschaffung dieses Marktplatzes seinen grossen Traum verwirklicht. Er ist leidenschaftlicher Koch und legt bei der Produktauswahl grossen Wert auf Qualität, Frische und die Nähe zu den Produzenten und Machern.

Farmy ist der Online-Markt für den transparenten Wocheneinkauf direkt vom Produzenten und bietet eine grosse Auswahl handverlesener Produkte von mehr als 1’200 authentischen Produzent*innen. Durch das ausgezeichnete Logistikkonzept werden die Produkte unvergleichlich frisch, emissionsreduziert und zeitsparend bis an die Haustür geliefert. Wills besser isch.

Brigitte Hoefliger-von Siebenthal

Gastgeberin Romantik Hotel Hornberg

Brigitte Hoefliger-von Siebenthal ist Gastgeberin, Unternehmerin und Inhaberin des Romantik Hotel Hornberg in Saanenmöser-Gstaad. 
Ein modern geführter Familienbetrieb in der 3. Generation mit 53 ganzjährig angestellten Mitarbeitenden. Ausbildung von 5 Lehrberufen in der Hotellerie. Verheiratet und Mutter von 2 Teenagern.

«Das erklärte Ziel einer Unternehmung muss es sein, ehrliche Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeitenden als Teil der Kultur zu etablieren und eine permanente Weiterentwicklung der beteiligten Menschen in ihrem Job zu ermöglichen.»

Christoph Hoffmann

CEO / Partner, 25hours Hotelgruppe

Christoph Hoffmann ist verantwortlich für die Entwicklung und Expansion der 25hours Hotelgruppe und der entsprechenden Marke. Mit Enthusiasmus, Mut und dem nötigen Augenzwinkern beurteilt er Hotelstandorte und entwickelt mit lokalen Partnern maßgeschneiderte Hotel-Produkte für urbane Nomaden, Tagträumer und Nachtschwärmer, die Abwechslung in grauen Stadtwüsten suchen. 2005 gründete Christoph Hoffmann mit seinen Partnern Kai Hollmann, Ardi Goldman und Stephan Gerhard (Solutions Holding GmbH) die 25hours Hotel Company zur Expansion des in Hamburg erfolgreich etablierten 25hours-Konzeptes.

Ramun Hofmann

CEO & Managing Partner, 89grad

Probleme existieren für Ramun Hofmann nur, damit sie gelöst werden. Als digitaler Vordenker hilft er Unternehmen erfolgreich zu innovieren. Dabei setzt er auf agile Ansätze und setzt als Macher, aber auch als Visionär, neue digitale Ideen um, angefangen bei Prototypen bis hin zum erfolgreichen Markteintritt. Ramun Hofmann hat an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) Systèmes de Communication studiert. Bevor er 89grad gründete, sammelte er einige Jahre Erfahrung als Ingenieur und Führungskraft in der Strategie- und Innovationsabteilung der Swisscom. Heute ist er massgeblich am Aufbau und Management der erfolgten und zukünftigen Spin-Offs von 89grad beteiligt. Daneben geniesst Ramun Hofmann die Zeit mit seiner Familie und entwickelt auch hin und wiederPrototypen gemeinsam mit seinen zwei Töchtern.

Matthias Horx

Trend- und Zukunftsforscher

Schon als technikbegeisterter Junge in den 60-er Jahren interessierte er sich für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte 20 Bücher, darunter mehrere Bestseller. Er gründete Deutschlands wichtigsten futuristischen Think-Tank, das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt und Wien.

Horx steht für eine Futurologie, die nicht jedem Technik-Hype hinterherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht. „Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“

Judith Huisman

Co-Founder, Meetingselect

Judith Huisman hat 20 Jahre Erfahrung in der Hospitality- und Meeting-Branche und ist Alumni der Hotelschool «The Hague». Dank ihrer Arbeit für internationale Hotelketten wie Walt Disney World Resort, Golden Tulip und NH Hotel Group erkannte sie die Chance von effizienten digitalen Lösungen für Meeting- und Gruppenbuchungen in Hotels und gründete mit ihrer Co-Founderin Anouk Roohé das Unternehmen Meetingselect. Meetingselect ist die führende Meeting-Management- und MICE-Buchungsplattform in Europa und wurde bei den Technology Innovator Awards als «Best Meeting Booking Platform Europe 2021» ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen sind: Deloitte Technology Fast 50 Most Sustainable Grower, Top 10 Computable SaaS Solutions 2021 und FD Gazellen. Judith Huismann wurde ausserdem von EY als «Entrepreneur of the Year 2017» ausgezeichnet und ist in der Liste der «TheNextWomen100» gelistet.

Christoph Kamber

Präsident EXPO EVENT Swiss LiveCom Association

Christoph Kamber ist Präsident EXPO EVENT Swiss LiveCom Association und Gründer & Mitinhaber des Veranstaltungsdienstleisters SPECTRUM. 

Seit 1998 er in der Schweizer Messe-welt unterwegs. Er weiss, was eine gute Messe ausmacht und wie sich Firmen erfolgreich präsentieren können. Live-Kommunikation heisst das Zauberwort.

Urs Kessler

Vorsitzender der Geschäftsleitung der Jungfraubahnen

Urs Kessler (Jahrgang 1962) arbeitet seit 1987 bei den Jungfraubahnen. Dort war er zuerst als Leiter Verkaufsförderung tätig, ab Oktober 1990 übernahm er die Stelle als Leiter der Marketingabteilung. 1994 wurde er als Bereichsleiter Marketing und Betrieb Mitglied der Geschäftsleitung und übernahm 1996 die Stellvertretung des Vorsitzenden der Geschäftsleitung. 1997/1998 baute er die Märkte in Asien mit eigenem Vertreternetz auf. Seit 2008 ist er als Vorsitzender der Geschäftsleitung tätig. Dazwischen besuchte er verschiedene Weiterbildungen und schloss den eidg. dipl. Marketingplaner sowie den eidg. dipl. Marketingleiter ab. Urs Kessler ist Initiator, Vater und Kopf des Generationenprojekts V-Bahn, das im Dezember 2020 eröffnet wurde.

«Das Bedürfnis zu reisen wird nach überstandener Coronakrise stärker denn je sein. Mit dem Generationenprojekt V-Bahn bieten die Jungfraubahnen das einprägsamste und emotionalste Erlebnis im Alpenraum.» Urs Kessler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Jungfraubahnen

Thomas Kleber

COO Hotels der ZFV-Unternehmungen

Thomas Kleber ist seit 2017 Mitglied der Geschäftsleitung der ZFV-Unternehmungen & als COO Hotels für deren Leitung verantwortlich. Die Sorell Hotels sind mit 16 individuellen Häusern die grösste Schweizer Hotelgruppe in Eigenbesitz. Kleber hat die Branche von Grund auf gelernt, ist staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt, Restaurantmeister, hat vielfältige Weiterbildungen absolviert u.a. in Cornell & der IST Hochschule, Düsseldorf. Als General Manager, zum Teil für mehrere renommierte Hotels in Europa & Übersee, verfügt er über mehr als 35 Jahre Berufs- & Führungserfahrung.

«Der Spagat zwischen persönlicher Gastfreundschaft und schnelllebiger, autonomer Beherbergung wird immer grösser.»

Christian Klein

CEO – Finance & Property, Tschuggen Hotel Group

In seiner Funktion als CEO Finance & Property zeigt sich Christian Klein unter anderem für die Nachhaltigkeitsbelange innerhalb der Tschuggen Hotel Group verantwortlich. In der Region Baden-Wettingen aufgewachsen, bringt er einen grossen Erfahrungsschatz (u. a. als CEO der Blue Management GmbH und der Aqua-Spa-Resorts AG sowie diverse VR-Mandate) mit, um die erste Schweizer Premium-Hotelgruppe, die effektiven Klimaschutz mit den höchsten Standards in der Hotellerie verbindet, in diesem Bereich voranzutreiben.

"Nachhaltig sein ist nicht nur die Summe aus getätigten Massnahmen, vielmehr bedeutet es ein grundlegendes Commitment zum verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur – heute und für die kommenden Generationen."

Judith Krepper

Head of Segment Hospitality / Director Igeho, MCH Messe Basel

Die Mischung machts. Judith Kreppers Leidenschaft fürs Gastgeben sowie ihre langjährige Erfahrung als Marketing- und Kommunikationsleiterin in Event- und Cateringunternehmen sowie lebensmittelverarbeitenden Betrieben in Köln, Berlin und Zürich führten sie im Januar 2020 zur MCH Messe Basel. Dort verantwortet sie die Hospitality-Veranstaltungen und leitet die Igeho als Brand Director. Gemeinsam mit ihrem erfahrenen Team baut die studierte Betriebswirtin und ausgebildete PR- und Eventmanagerin die Igeho zu einer 360 Grad-Branchen-Plattform aus. Weiter engagiert sie sich als ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Ernährungsforum Zürich.  

«Die Igeho entwickelt sich von der reinen Flächenvermarktung zur Experience-Plattform, die ihre Community über 365 Tage im Jahr digital, hybrid und physisch vernetzt.»

Kevin Kunz

CEO / Generaldirektor Kursaal Bern AG

Seit über 20 Jahren in der Hotellerie- und Gastronomie-Branche mit nationaler und internationaler Erfahrung in führenden Positionen. Seit 2016 CEO der Kursaal Bern AG mit drei Kerngeschäftsfeldern: Restauration, Hotellerie und Kongresszentrum. Vorstandsmitglied bei der Bern Welcome AG, Bern City und VR-Mitglied des American Colony Hotel, Jerusalem, der Top Events AG und Novis Electronics AG.

Prof. Dr. Christian Laesser

Direktor Institut für Systemisches Management und Public Governance, Universität St. Gallen

Christian Laesser ist Professor für Tourismus- und Dienstleistungsmanagement an der Universität St. Gallen und leitet dort u.a. das Forschungszentrum für Tourismus und Verkehr. Mit Kollegen aus Wissenschaft und Praxis hat er in den vergangenen 18 Monaten immer wieder die aktuelle Situation sowie kurz- mittelfristige Perspektiven des Tourismus vor dem Hintergrund der SARS-CoV2-Pandemie untersucht.

«Wir müssen mit einer nie dagewesenen Vielfalt und Sprunghaftigkeit von Marktentwicklungen umgehen lernen. Mit Unterschieden zwischen nationalen Märkten erfolgreich umgehen ist hierbei die kleinste Herausforderung.» Prof. Dr. Christian Laesser, Direktor Institut für Systemisches Management und Public Governance, Universität St. Gallen

Mag. Albert Loacker

Geschäftsführer und Verwaltungsrat der FurniRENT (Liechtenstein) AG

In seiner beruflichen Laufbahn konnte Herr Loacker zahlreiche internationale Unternehmen bei der Ansiedelung am Standort Liechtenstein erfolgreich begleiten.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre hat er durch Auslandsaufenthalte, insbesondere in Asien/China, internationale Managementerfahrung sammeln können.

So ist Herr Loacker heute neben seiner Tätigkeit für FurniRENT auch in operativen Verwaltungsratsratsmandaten wie bei Funk Insurance und AFES AG (Teil der AVUS Gruppe) mit Sitz in Liechtenstein tätig.

Im Rahmen seiner Tätigkeiten konnte er ein internationales Netzwerk und Know-how im Bereich Finance aufbauen.

Dr. Andréa M. Maechler

Mitglied des Direktoriums, Schweizerische Nationalbank

Andréa M. Maechler wurde 1969 in Genf geboren. Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften führte sie an die Universität Toronto und anschliessend an das Institut de Hautes Etudes Internationales in Genf, wo sie den Master in International Economics erwarb. Nach einem Studienaufenthalt am Institut de Hautes Etudes en Administration Publique in Lausanne absolvierte sie ihr Doktoratsstudium in International Economics an der University of California in Santa Cruz, das sie 2000 abschloss.

Zu Andréa M. Maechlers ersten beruflichen Stationen gehören die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD) und die Welthandelsorganisation (WTO). Von 1999 bis 2001 arbeitete sie als Ökonomin im Bereich Finanzstabilität der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in Zürich. Danach wechselte sie zum Internationalen Währungsfonds (IWF), wo sie in den Abteilungen "Africa", "Monetary and Capital Markets", "Western Hemisphere" sowie "Strategy, Policy and Review" verschiedene leitende Funktionen ausübte. Im Rahmen eines vom IWF gewährten Urlaubs war sie von 2012 bis 2014 im Europäischen Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) in Frankfurt tätig. Nach ihrer Rückkehr zum IWF wurde sie zur Stellvertretenden Leiterin des Bereichs "Global Markets Analysis" ernannt. Zu den Aufgaben dieses Bereichs zählen die Beobachtung der Kapitalmärkte sowie die Einschätzung der Systemrisiken und der makrofinanziellen Implikationen der Kapitalmarktentwicklung.

Per Anfang Juli 2015 ernannte der Bundesrat Andréa M. Maechler als erste Frau zum Mitglied des Direktoriums der SNB. Sie hat auf diesen Zeitpunkt die Leitung des III. Departements (Finanzmärkte, Operatives Bankgeschäft und Informatik) übernommen.

Andréa M. Maechler ist Mitglied des Beirats des Instituts für Banking und Finance der Universität Zürich.

Stephan JJ. Maeder

Hotelier und Verwaltungsratspräsident Bernensis Hotel AG

Er baut gerne Zimmer um, setzt auf Hotelgeschichte seit 1898 und ist bekannt für seine Ideen.

Als eines der ersten Schweizer Hotels empfängt das Carlton-Europe Gäste ab 16 Jahren. Auf der schönsten Dachterrasse Interlakens kann man unter dem Sternenhimmel träumen. Für den Ausbau seines lokalen Mahlzeitendienstes wurde Stephan JJ. Maeder 2020 mit dem Milestone Corona-Sonderpreis ausgezeichnet.

«Nur mit einer klaren Positionierung kann der Gast erkennen, warum gerade er bei uns buchen sollte. Und der Mitarbeiter kann entscheiden, ob er sich für eine solche Ausrichtung engagieren möchte. Eine klare Positionierung schliesst übrigens eine enge Zusammenarbeit in der Branche und Region nicht aus.»

Yaël Meier

Jungunternehmerin, Stimme der Generation Z

Yaël Meier ist Mitgründerin von ZEAM. Als junge Stimme in der Business- und Medienwelt erkennt sie das Potenzial der Gen Z. Sie schreibt, postet und podcastet über Ansichten, Träume, Probleme und Lebenswelten junger Schweizerinnen und Schweizer. Als Schauspielerin und Journalistin setzt und erkennt Yaël Trends in der Populär- und Jugendkultur. Yaël wurde als Forbes 30 under 30 und LinkedIn Top Voice 2020 ausgezeichnet.

Christoph Meili

Co-Founder, Company factory

Christoph Meili ist ein Unternehmer aus Winterthur mit einem breiten digitalen Denkansatz. Er ist u.a. Mitgründer der Company Factory AG, einem umfassenden Dienstleister, welcher für Schweizer Firmen aus Ideen neue Geschäfte aufbaut. Weiter ist er Mitgründer eines digitalen Ökosystems mit einem eigenen Marktplatz in der Baubranche und ist dort heute als Co-CEO tätig. Weiter ist er im Advisory Board der Swiss Startup Association. Neben den Aktivitäten in der Startup-Szene ist er Mitinhaber eines Nachfolge-Fonds für KMU’s und Teilhaber einer produzierenden Firma.

«Fail fast, learn faster – viele Innovationen entstehen aus gemachten Fehlern»

Claude Membrez

Direktor, Palexpo

Claude Membrez ist seit 2004 Generaldirektor von Palexpo (Ausstellungs- und Kongresszentrum) in Genf. Zuvor hat er sieben Jahre lang das Forum Fribourg eröffnet und geleitet. Als ehemaliger Direktor von zwei Hotels in den Kantonen Neuchâtel und Fribourg sind ihm die Bedürfnisse der Hotellerie vertraut. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er für verschiedene Hotelketten in Frankreich und Kanada. Er lebt in den Weinbergen von Genf, ist verheiratet und hat drei Söhne. 

«Als Folge der Pandemie muss sich die Messewelt weiterentwickeln. Die Grösse der Messen, die Standgrössen sowie die Beteiligung an Messen generell wird abnehmen. Messen werden sich mehr auf Matchmaking und Networking konzentrieren, unabhängig von Raum und Zeit, durch die Integration einer digitalen Dimension.»

Fabian Messer

Positionierungs-Experte, Positioner SA

Fabian Messer hilft beim Aufbau von Hotelmarken rund um die Welt. Gemeinsam mit den Marken entwickelt er einzigartige Positionierungen, die deren Identität treu bleiben, und setzt im Anschluss die Positionierungsstrategie über alle Phasen des Gästeerlebnisses hinweg um. Seine Arbeit umfasst alle Aspekte des Hotelkonzepts – von Produkt, Service und Erlebnis bis hin zu Branding, Kommunikation und vielem mehr. Er hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Hotellerie und hält einen Abschluss in Betriebswirtschaft und in Wirtschaftspsychologie. Er ist aber weniger an seiner Vergangenheit interessiert als vielmehr an seinen Visionen für die Zukunft und an seiner Leidenschaft für neue Perspektiven, Reisen und das Erkunden der Details entlang des Weges.

«Bei der Positionierung geht es nicht nur um den richtigen Ansatz für den richtigen Markt, sondern auch darum, ob sie der Marke gerecht wird.»

Sara Moser

Fachexpertin für Innovation, Business Development Hotelleriesuisse

Als umsetzungsbegeisterte Innovations-Enthusiastin ist Sara Moser für den Aufbau des Innovationsnetzwerks Hospitality Booster verantwortlich. Die bodenständige Bernerin und zweifache Mutter verfügt über eine Aus- und Weiterbildung im Bereich Medienwissenschaften und Innovationsmanagement sowie langjährige Erfahrung im Bereich Innovation, Facilitation, Schwerpunkt humancentred Design Thinking.

Karoline Niggli

Team Manager Schweiz, YOURCAREERGROUP Schweiz GmbH

Karoline Niggli leitet seit 2019 den Schweizer Standort von Hotelcareer by StepStone. In ihrer Rolle zeichnet sie sich verantwortlich für sämtliche vertrieblichen Entscheidungen, die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnerinnen und Partnern sowie Stakeholdern und das Team, bestehend aus 8 höchstmotivierten Kolleginnen und Kollegen.

Ihre Karriere begann in Portugal mit der Ausbildung zur Hotelfachfrau und verschlug sie dann in die Schweiz an verschiedene Stationen in der Hotellerie, bevor Sie 2016 zu Hotelcareer wechselte.

„Die Branche liegt mir sehr am Herzen, und dazu beizutragen die richtigen Arbeitgeber mit den richtigen Bewerberinnen und Bewerbern zusammenzubringen, erfüllt mich jeden Tag aufs Neue mit Freude und Stolz.“

Martin Nydegger

Direktor Schweiz Tourismus

Martin Nydegger ist Direktor der nationalen Tourismusmarketing-Organisation Schweiz Tourismus (ST). Diese fördert seit über 100 Jahren im Auftrag des Bundes die Nachfrage für das Ferien-, Reise- und Kongressland Schweiz im In- und Ausland und ist mit rund 240 Mitarbeitenden in 26 Ländern weltweit präsent.

Martin Nydegger hat seine Rolle als Direktor seit dem 1. Januar 2018 inne. Er war zuvor zehn Jahren lang Mitglied der Geschäftsleitung von ST. Von 2008 bis Ende 2017 leitete er den Bereich Business Development, davor hatte er drei Jahre lang die Niederlassung in Amsterdam geführt. Vor seinem Engagement bei ST wirkte er an verschiedenen Positionen im Tourismus, darunter sechs Jahre als Direktor der Tourismusorganisation Engadin Scuol. Der Berner Nydegger hält einen Exec. MBA (Universität Strathclyde Glasgow) in strategischer Unternehmensführung und hat sich wiederholt im Bereich des Marketing Managements weitergebildet. Er lebt in der Region Zürich, ist verheiratet und hat einen Sohn im Teenageralter. Als begeisterter Wanderer und Snowboarder zieht es ihn in seiner Freizeit immer wieder in die Schweizer Alpen.

«Die Schweizer Hotellerie und ihre erstklassige Leistung gehören in die Schaufenster der Welt. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit und eine Freude, als Träger des ersten Summits dazu beizutragen, dass dies auch in Zukunft so bleibt.»

Jörg Ostwald

Leiter Produkt, Service und Events, SBB

Jörg Ostwald (49) ist Leiter der Abteilung Produkt, Service und Events bei den Schweizerischen Bundesbahnen SBB und prägt damit das Erscheinungsbild, die Weiterentwicklung und die Qualität des Fernverkehrs der SBB in der Schweiz. Mit seinen Anstellungen bei verschiedenen Bahnen in der Schweiz und in Deutschland verfügt Jörg Ostwald über 30 Jahre Erfahrung in der Eisenbahnbranche. Weiter ist er Vorsitzender der Arbeitsgruppe «Customer Experience» des internationalen Eisenbahnverbands UIC. Jörg Ostwald ist überzeugt, dass die Themen Tourismus – Freizeit – Nachhaltigkeit grosse Chancenthemen für den öffentlichen Verkehr sind. Eine gute Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Verkehr und der Tourismusbranche ist ihm deshalb ein zentrales Anliegen, um die touristische Mobilität nachhaltiger zu gestalten.

«Wir wollen den Tourismus und den öffentlichen Verkehr intensiver verknüpfen und so unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten!» Jörg Ostwald, Leiter Produkt, Service und Events bei den SBB.»

Nicolas Rebier

Stv. Leiter Real Estate Consulting, Implenia Schweiz AG

Nicolas Rebier ist Stv. Leiter Real Estate Consulting bei der Implenia Schweiz AG. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Immobilienentwicklung und in der Beratung.

Implenia Real Estate Consulting unterstützt Immobilieneigentümer mit massgeschneiderten Lösungen: von der Bestandes- und Potenzialanalyse bis zur Planung und Umsetzung baulicher und energetischer Sanierung oder Erstellung von Umnutzungskonzepten.

Tobias Rein

Gründer, GetYourGuide

Tobias Rein ist einer der Gründer der Reiseplattform GetYourGuide. Der gebürtige Ustermer drückte die Schulbank an der Kantonsschule in Wetzikon bevor er ein Elektrotechnik Studium an der ETH in Angriff nahm. Den anschliessenden PhD brach er nach einem Jahr ab und stürzte sich in das Abenteuer Jungunternehmen. Zusammen mit den ETH Studenten Johannes Reck, Tao Tao, Martin Sieber und Pascal Mathis gründete Tobias das Startup GetYourGuide.

«The world is waiting.»

Prof. Dr. Ursula Renold

Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich

Ursula Renold ist Professorin für Bildungssysteme an der ETH Zürich. Darüber hinaus ist sie Präsidentin des Fachhochschulrates der Fachhochschule Nordwestschweiz. Sie ist Mitglied des Forschungsbeirats des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (Deutschland), Mitglied der International Advisory Group, Center for International Education Benchmarking, Washington (USA), Mitglied des International Expert Panel, Pearson (UK), Mitglied der Kommission über die duale Ausbildung (Serbien). Sie war ein Visiting Fellow an der Harvard Graduate School of Education (USA). Zuvor war Renold Direktorin des Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie (BBT) Bern.

«Berufsbildung auf der Sekundar- und Tertiärstufe ist das Rückgrat der Schweizer KMU Wirtschaft. Sie ist angesichts des rasanten digitalen Wandels und des demographisch bedingten Fachkräftemangels auch für die Schweizer Hotellerie von grösster Bedeutung. Es gilt sie mit Innovationen zu stärken.»

Janine Rüfenacht

Hotel Manager im The Lab Hotel, Vizedirektorin Hotelfachschule Thun

Janine Rüfenacht ist Hotel Manager im The Lab Hotel sowie Vizedirektorin der Hotelfachschule Thun. Sie hat die Hotelfachschule Thun abgeschlossen und später das NDS absolviert. Janine Rüfenacht arbeitet seit über zwanzig Jahren in der Hotellerie im In- und Ausland und hat bereits mehrere Hoteleröffnungen begleitet. Die Verbindung zwischen Schule und Hotel fasziniert sie an der jetzigen Position am meisten.

«Innovation ergibt sich aus Kooperation und Diskussion. Das Wichtigste ist es, diesen Dingen genügend Raum zu lassen».

Cornelia Rutishauser

Teamleiterin Corporate Partnerships, Stiftung myclimate

Cornelia Rutishauser ist Teamleiterin Corporate Partnerships mit Schwerpunkt Tourismus bei myclimate. Die eidg. dipl. Tourismusexpertin bringt langjährige Berufserfahrung in Hotellerie, Gastronomie, Tourismus sowie im Eventbereich mit und kennt die Schweizer Hotellerie- und Tourismuslandschaft in all ihren Facetten. Bei myclimate betreut Cornelia Rutishauser das Programm «Cause We Care» sowie eine Vielzahl an touristischen Leistungsträgern im In- und Ausland und vermittelt praxisorientierte Ansätze für einen erfolgreichen und effizienten Klimaschutz. Zusätzlich absolviert sie zurzeit ein EMBA Studium an der BSL Lausanne mit Vertiefung Nachhaltigkeit.

«Tourismuserlebnisse sind ein hohes gesellschaftliches Gut und inspirieren die Menschen. Natürlich hat dabei die gesamte Branche inklusive der Hotellerie einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Klima und Umwelt. Diesen Einfluss können wir aber noch stärker ins Positive wenden: Durch integrierte Nachhaltigkeitsstrategien im Grossen und den persönlichen Einsatz aller Mitarbeitenden im täglichen Kontakt mit Kunden und Gästen.»

Christoph Maximilian Schlatter

Direktor, Laudinella, St. Moritz

Christoph Maximilian Schlatter, absolvierte die Hotelfachschule Lausanne und durfte dann mehrere Jahre in der Luxushotellerie in Amerika und Asien arbeiten bevor er dann zurück nach St. Moritz ging,  um zusammen mit seinem Vater Felix Schlatter in der Laudinella zu arbeiten. In den letzten Jahren ist es gelungen das Hotel Reine Victoria langfristig zu pachten, das grösste Bauvorhaben in der Laudinella zu finanzieren via einem Management-Buy-out und die Laudinella Group zu vervollständigen mit der Pacht des Hotels Corvatsch.

Marc Schlüssel

Leiter Marketing & Kommunikation, Lenzerheide Marketing und Support AG

Mit Bike Kingdom haben wir eine Positionierung erarbeitet, die die Ambitionen von Lenzerheide spürbar macht und sie gleichzeitig herausfordert. Denn wer Bike Kingdom sagt, muss auch Bike Kingdom liefern. Wir wollen die Community begeistern und gleichzeitig ihre Erwartungshaltung steigern. Das Produkt als Gesamterlebnis – das ist unser Leistungsversprechen und auch gleichzeitig unser Marketing. Aus diesem Grund investieren wir ganzheitlich, gästezentriert und nachhaltig in das Erlebnis Mountainbiken: von der Gestaltung der Trails, über die Angebote bis hin zur App.

Der Luzerner Outdoor-Enthusiast ist CMO und Vizedirektor der Ferienregion Lenzerheide und Fahnenträger von Bike Kingdom. Bike Kingdom wurde im letzten Jahr mit dem begehrten Tourismus-Preis «Milestone» in der Kategorie Innovation, für die konsequente Umsetzung des Themas Biken in einer Tourismusdestination ausgezeichnet. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn hat Marc Schlüssel als Product Manager Erfahrungen im Sportmanagement gesammelt. Nach ein paar Jahren als Marketingleiter in der Werbeindustrie hat es ihn nach Graubünden, dem Mountainbike Kanton der Schweiz, verschlagen. In Davos hat er mit Mountainbike-Pionier Thomas Giger die Buchungs- und Informationsplattform «Herbert.bike» aufgebaut, bevor er vor drei Jahren zu Lenzerheide gewechselt hat und damit begann, Lenzerheide zum Königreich für Biker zu etablieren.

Marc Schlüssel hat an der Hochschule Luzern und Molde, Norwegen, Betriebswirtschaft in der Fachrichtung Tourismus und Mobilität studiert. Dazu hat er den Executive MBA in Smart and Digital Marketing abgeschlossen.

«Mit Bike Kingdom haben wir eine Positionierung erarbeitet, die die Ambitionen von Lenzerheide spürbar macht und sie gleichzeitig herausfordert. Denn wer Bike Kingdom sagt, muss auch Bike Kingdom liefern. Wir wollen die Community begeistern und gleichzeitig ihre Erwartungshaltung steigern. Das Produkt als Gesamterlebnis – das ist unser Leistungsversprechen und auch gleichzeitig unser Marketing. Aus diesem Grund investieren wir ganzheitlich, gästezentriert und nachhaltig in das Erlebnis Mountainbiken: von der Gestaltung der Trails, über die Angebote bis hin zur App.» Marc Schlüssel, Leiter Marketing & Kommunikation, Lenzerheide Marketing und Support AG

Daniel Schneider

Gründer, Monoplan AG

Daniel Schneider ist zusammen mit Philip Wohlfarth Gründer der Monoplan AG. Er studierte Architektur an der Technischen Universität Braunschweig (D) und schloss 2002 als Diplomingenieur ab. Zudem studierte er Neuere Geschichte, Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaften. Ab 2003 arbeitete er als Architekt und Projektentwickler in São Paulo und Zürich und ab 2006 als selbstständiger Architekt in Zürich. 2008 gründete er zusammen mit Philip Wohlfarth die Monoplan AG mit dem Fokus auf Hotel- und Hospitality- Projekten. Daniel Schneider ist ein anerkannter Experte der Schweizer- sowie der Europäischen Hospitality- und Immobilien-Szene und vermittelt dies sowohl an Vorträgen, als auch im Rahmen seines Lehrauftrages an der Hochschule Heilbronn im Studiengang Hotel Development & Real Estate. Mit seinem internationalen Team aus Architekten, Innenarchitekten, Grafikern und Produktdesignern entwickelt und realisiert er in ganz Europa neue Hotelkonzepte und erfolgreiche Immobilienprojekte.

Ueli Schneider

Leiter Business Development, HotellerieSuisse

Ueli Schneider hat an der Universität Zürich in Betriebswirtschaftslehre (Marketing) doktoriert und während dem Studium in zahlreichen Hotel- und Gastronomiebetrieben gearbeitet. Auf seinem ersten Bildungsweg absolviertehat er eine kaufmännische Berufslehre absolviert. Nach Stationen als Geschäftsführer eines ÖVöV-Betriebes und eines Startups im Inneneinrichtungsbereich, ist er seit sieben Jahren in der Geschäftsleitung von HotellerieSuisse tätig und leitet die Abteilung Business Development. Ueli Schneider ist Mitglied des Stiftungsrates der Hotelfachschule Thun.

«Die heutige Wirtschaftswelt macht ständige Innovation zur absoluten Notwendigkeit in jedem Betrieb. Schlüssel dazu ist eine agile Unternehmenskultur.»

Patric Schönberg

Leiter Kommunikation, HotellerieSuisse

Patric Schönberg leitet seit Sommer 2017 die Unternehmenskommunikation von HotellerieSuisse. Der 32-Jährige verfügt über einen Master in Finance der Universität Bern und hatte in seiner bisherigen Karriere diverse Positionen in den Bereichen Marketing, Branding und Unternehmensberatung inne. Seine Leidenschaft gehört insbesondere den Themen Markenführung und Markenentwicklung, die auch sein Spezialgebiet darstellen.

Denise Seeholzer

Regional Account Manager DACH, STR

Denise ist Regional Account Manager bei STR mit Sitz in London, UK und zuständig für die DACH Region.
Vor Ihrem Eintritt in das Unternehmen war sie über 15 Jahre lang hauptsächlich im operativen Teil der Hotellerie tätig. Dabei hatte Sie diverse Positionen im Bereich Front Office /Administration inne. Ihr Flair für Daten und Analysen hat Sie 2019 zu STR gebracht.

Sie nimmt regelmässig an Branchen- und Kundenveranstaltungen teil und unterstützt die deutschsprachigen Kunden dabei Benchmarking im Betrieb zu implementieren sowie den grösstmöglichen Nutzen aus dem Tool  zu ziehen.

Denise absolvierte die Schweizerische Hotelfachschule Luzern und ist im Besitz des CHIA Zertifikats.

Nathalie Seiler-Hayez

Direktorin Beau-Rivage Palace, Lausanne

Seit 2015 leitet Nathalie Seiler-Hayez das Beau-Rivage Palace Hotel in Lausanne, ein Ferienresort par excellence am Ufer des Genfer Sees. Als Absolventin der Ecole Hôtelière de Lausanne begann sie ihre Karriere im Hotel Lutetia in Paris, wo sie verschiedene Positionen innehatte, bis sie die Leitung des Verkaufs und des Marketings übernahm. Als Frau von Welt ließ sie sich in New York nieder (1999-2002) und sammelte Erfahrungen bei grossen Hotelketten wie Rosewood Hotels & Resorts und Concorde Hotels. Im Jahr 2004 wurde sie zum ersten Mal zum General Manager des Radisson Hotels Champs-Elysées ernannt und koordinierte 2007 die Eröffnung des Regent Grand Hotels in Bordeaux. 2010 konnte Nathalie Seiler-Hayez dem Ruf nach London nicht widerstehen und übernahm dort die Leitung des Connaught, eines der schönsten Hotels der britischen Hauptstadt. Zurück in der Schweiz wurde ihre Erfolgsgeschichte mit dem Titel "Hotelier des Jahres" durch das renommierte Karl Wild Hotelrating (2018) belohnt. Sie engagiert sich für die touristische Entwicklung des Landes und der Region und ist Mitglied des Verwaltungsrats von Swiss Deluxe Hotels (2018) und Lausanne Tourisme (2020).

Dr. Stephan Sigrist

Gründer und Leiter des Think Tanks W.I.R.E.

Stephan Sigrist ist ein interdisziplinärer Stratege, Autor und Key Note Speaker. Er ist Gründer und Leiter des Think Tanks W.I.R.E., der seit 2007 in der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis systematisch neue Entwicklungen, Trends und Innovationen analysiert und diese für Organisationen und Entscheidungsträger in strategische Handlungsfelder übersetzt. Darauf aufbauend entwickelt W.I.R.E. neue Ideen, differenzierende Konzepte und nachhaltige Lösungsansätze. 2020 hat Stephan Sigrist die Future Society Association lanciert, die auf inklusive Innovation setzt und durch die Früherkennung gesellschaftlicher Herausforderungen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt verknüpft.

Winnaretta Zina Singer

Head of Innovation Pole, EHL Hotelfachschule Lausanne

Winnaretta Zina Singer ist seit 2018 Head of Innovation Pole der EHL. Sie ist in Monaco aufgewachsen, ihr Vater ist angelsächsischer und ihre Mutter iranischer Abstammung. Sie hat das Konzept des Key Account Managements an der EPFL und am EPFL Innovation Park eingeführt, wo sie während über fünf Jahren für strategische Partnerschaften zuständig war. Ausserdem hat sie abwechselnd in Start-ups und Grossunternehmen Erfahrungen im Management und Account Management, im Vertrieb und Marketing gesammelt. Sie ist Absolventin der EHL (1997) und des IMD.

«Ich bin beeindruckt vom unverwüstlichen Geist der Unternehmer, die in der Not Chancen sehen und mitten im Sturm aufblühen.»

Theresia Sokoll

Gastgeberin Hotel Kettenbrücke mit Restaurant «Zollhuus», Aarau

Seit Juli 2020 führt die gebürtige Österreicherin das ****-Hotel Kettenbrücke in Aarau. Während der corona-bedingten Zwangspause hat sie dem Hotel-Restaurant einen eigenen Namen und damit eine eigene Identität verliehen. Das «Zollhuus» hat sich in kürzester Zeit als Fleisch-Paradies etabliert, bietet aber auch vegetarischen und veganen Gästen attraktive Alternativen. Die 47jährige ist seit 32 Jahren in der Hotel- und Gastronomie-Branche tätig, u.a. als Direktorin im Hotel aarau-WEST mit Golf-Restaurant in Oberentfelden oder als Leiterin Gastronomie der aarReha Schinznach AG.

Brigitta Spalinger

Leiterin der Lehraufsicht des Kantons Basel-Stadt

Seit 20 Jahren betreut sie leidenschaftlich die jungen Lernenden, sowie die Ausbildungsbetriebe der Gastronomie und ist besorgt um die Qualität und die Entwicklung der beruflichen Grundbildung. In ihrer Freizeit ist sie Präsidentin des Vereins TALENT (tatkräftige, ambitionierte, leidenschaftliche, neugierige Talente), welcher das SILO, erstes Boutique-Hostel der Schweiz betreibt. Ein Projekt für junge Lehrabgänger, welche – unterstützt vom Verein -  ihre ersten Erfahrungen im selbstständigen Führen eines Hotellerie- und Gastrobetriebs machen.

«Patriarchale, unterdrückende, militärische Strukturen in der Gastronomie sind out. Dem engagierten Nachwuchs muss die Chance gegeben werden, in konstruktivem Arbeitsklima, branchenübergreifend, selbstständig Leistungen erbringen zu können.»

Alexandre Spatz

Direktor, Wellnesshotel Golf Panorama

Alexandre Spatz ist seit über zehn Jahren Hoteldirektor im Wellnesshotel Golf Panorama in Lipperswil TG. 2012 erhielt Alexandre Spatz das Amt als Vizepräsident der Hotel & Gastro formation und wurde anschliessend zusätzlich Chefexperte im Berufsbildungszentrum Weinfelden/TG für die Restaurations-fachfrauen/-männer EFZ und EBA. Mit seiner Wahl zum Präsidenten von hotellerie Ostschweiz besitzt er seit 2019 ein weiteres ehrenvolles Amt.

Oliver Stoldt

CEO MICE Service Group

«Die Digitalisierung des MICE-Bereich schreitet voran. Seminarhotels & Konferenzräume werden heute genauso digital gebucht wie eine Einzelübernachtung. Die digitalen Buchungskanäle werden auch im «MICE» zur Selbstverständlichkeit. Schauen wir uns doch die neusten Entwicklungen an.» Oliver Stoldt, CEO MICE Service Group

Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm

Direktor der KOF

Jan-Egbert Sturm ist Professor für Angewandte Makroökonomie, Direktor der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, Herausgeber des European Journal of Political Economy und Mitglied mehrerer Beiräte im In- und Ausland. Derzeit ist er Vizepräsident der Swiss National Covid-19 Science Task Force im Mandat des Eidgenössischen Departements des Innern und des Bundesamts für Gesundheit, und seit 2008 Mitglied der Kommission für Wirtschaftspolitik des Bundes.

Marianne Temerowski

Co-Lead Diversity, Swisscom

Marianne Temerowski ist Co-Lead Diversity bei Swisscom und gleichzeitig im Produktmanagement im Bereich digitaler Arbeitsplatz tätig. Ihre Leidenschaft für Diversity lebt sie schon länger beruflich und persönlich: neben der Rolle als Co-Lead Diversity auch als Teamleiterin, als Privatperson (hat u.a. in 7 Ländern gelebt) und als Community Gründerin. Sie hat mehrfach erfolgreich Transformationen von Organisationen, Technologien und Produkten umgesetzt. Sie verfügt über Führungsverantwortung für bis zu 21 Mitarbeiter*innen sowie über 60 Mio. € Profit and Loss Verantwortung. Im Bereich Workplace arbeitet sie mit ihren Kolleg*innen am Arbeitsplatz der Zukunft (cloud-basiert).

«Diversity und der New Work sind keine vorübergehenden Hypes, sondern da, um zu bleiben – sie führen u.a. zu besserer Performance und mehr Mitarbeiterzufriedenheit. Gelebte Diversity und New Work sind unabdingbare Anforderungen vieler Bewerber*innen, insbesondere der Gen Z.»

Michael Thomann

Inhaber und Geschäftsführer, Thomann Hospitality Management

Mit seinem Fachwissen und Know-how aus über 25 Jahren Berufserfahrung unterstützt Michael Thomann Hotel- und Tourismusunternehmen und findet Lösungen für die Herausforderungen der Branche. Michael Thomann geht in vielen Disziplinen an den Start: Der ausgewiesene Experte berät als versierter Praktiker, doziert als sattelfester Theoretiker und synchronisiert Theorie und Praxis in vielen Projekten. Seit 2020 sitzt er u. a. im Verwaltungsrat der Swiss Holiday Park AG. Das Unternehmen betreibt das grösste Ferien- und Freizeitresort der Schweiz in Morschach (SZ) und gehört zur Reka-Gruppe.

Martin von Moos

Geschäftsführer & Hotelier, Hotel Belvoir, Hotel Sedartis

Als Absolvent der Hotelfachschule Lausanne hat Martin von Moos eine langjährige Erfahrung in der nationalen und internationalen Hotellerie. Er begleitete diverse Hotel Neueröffnungen u.a. die Hotels Sedartis in Thalwil und Belvoir in Rüschlikon, welche er als Geschäftsführer seit vielen Jahren leitet. Zudem ist er in verschiedenen Gremien als Vorstand oder Verwaltungsrat tätig. Seit 2015 ist Martin von Moos Präsident der Zürcher Hoteliers.

Es bringt nichts, sich an den alten Erfolgen zu orientieren; jedes Hotel muss für sich die richtige Neupositionierung finden.

«Business as usual – das war einmal…»

Dieter Vranckx

CEO Swiss International Airlines

Dieter Vranckxist seit Januar 2021 CEO von Swiss International Air Lines. Der 48-jährige mit doppelter Staatsbürgerschaft (Schweiz und Belgien) wohnt im Kanton Zürich, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit 1998 ist Vranckx in der Airline-Branche tätig. Rund 20 Jahre arbeitete er für die Lufthansa Group, davon über 13 Jahre für SWISS bzw. Swissair. Zuletzt war er bei Brussels Airlines tätig, zu der er im Mai 2018 in der Funktion als CFO stiess und seit Januar 2020 als CEO agierte. In den beiden Jahren zuvor verantwortete er für die Airlines der Lufthansa Group als Vice President Asia-Pacific die Vertriebs- und Marketingaktivitäten in der Region, mit Sitz in Singapur. Von 2013 bis 2016 war Vranckx bei SWISS als Vice President Sales und Marketing für die DACH Märkte verantwortlich. In den 3 Jahren zuvor war er in Chicago als Regional Director USA Midwest and Canada für Lufthansa Cargo tätig, 2006 bis 2009 als Vice President Asien, Mittlerer Osten und Afrika für Swiss WorldCargo und 2004 bis 2006 in Hongkong bei SWISS als Vice President Sales für die Region Asia-Pacific. Davor leitete er das Business Development für SWISS in Zürich.

Vranckx verfügt über einen Master of Business Administration der Solvay Business School. 2007 absolvierte er ein Advanced Management Program an der London Business School und 2016 eines an der IMD Business School in Lausanne.

Dr. Mathis Wackernagel

Founder and President, Global Footprint Network

Dr. Mathis Wackernagel ist einer der Schöpfer des ökologischen Fussabdrucks. Er startete Global Footprint Network (www.footprintnetwork.org) mit dem Ziel, eine Welt zu gestalten, in der alle innerhalb des Budgets der Natur gedeihen können. Das erreichen wir durch den Einbezug ökologischer Grenzen in Entscheidungsprozesse. Zu seinen Auszeichnungen gehören der World Sustainability Award, der Blue Planet Prize, der Zayed International Prize for Environment, und ein Ehrendoktorat der Universität Bern.

Anne-Rose Walther

Gastgeberin und Besitzerin, Hotel Walther & Hotel Steinbock Pontresina

Anne-Rose Walther zeichnet für die operative Leitung der Hotels Walther (4* superior/Relais & Châteaux) und Steinbock (3*/Typically Swiss) in Pontresina verantwortlich. In der 3. Generation, seit 25 Jahren und als Mutter von mittlerweile drei erwachsenen Kindern führt sie zusammen mit ihrem Mann Thomas Walther die im Familienbesitz stehenden Traditionshäuser, unterstützt von über 100 Mitarbeitenden.

Post-Covid: «Die Zündschnur ist kürzer geworden. Wichtige Erfolgsfaktoren sind mehr denn je der gegenseitige Respekt und die Achtung vor den Bedürfnissen unseres Gegenübers.»

Samuel Wille

a.ï. Leiter Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz Tourismus

Samuel Wille (1978) studierte Marketing an der Universität St. Gallen und hat einen EMBA vom IMD in Lausanne. Nach verschiedenen Positionen im Marketing und Sponsoring in der Schweiz und im Ausland stieg er in das Thema Nachhaltigkeit ein, indem er sechs Jahre lang die Abteilung Corporate Relations beim WWF Schweiz leitete. Seit seinem Wechsel zu Schweiz Tourismus im Jahr 2019 ist Samuel einer der Haupttreiber für «Swisstainable»- die umfassende Nachhaltigkeitsinitiative zur Positionierung der Schweiz als nachhaltige Reisedestination. Derzeit leitet Samuel ad interim die Abteilung Business Development und ist Mitglied der Geschäftsleitung.

«Die Schweiz ist prädestiniert, sich als nachhaltiges Reiseland zu positionieren. Lasst uns gemeinsam diese Chance nutzen!»

Dr. Roland Zegg

Präsident des Zertifizierungskomitees, ibex fairstay

Dr Roland Zegg ist Diplomingenieur ETH und Gründer der grischconsulta AG und des TFA Tourismusforums Alpenregionen. Er leitete zahlreiche Gross-Projekte für Unternehmen, Tourismusorganisationen und Gemeinden im ganzen Alpenraum. Roland Zegg übernahm 2007 die damalige Steinbock-Zertifizierung und lancierte 2012 die überarbeitete Zertifizierungsmethodik unter der neuen Marke „ibex fairstay“. Er präsidiert seither auch das Zertifizierungskomitee des Gütesiegels. Roland Zegg engagiert sich mit viel Herzblut für die Etablierung der Nachhaltigkeitsidee in den Tourismusbranchen.

„Wir brauchen im Tourismus eine Kultur der gelebten Nachhaltigkeit. Das ist eine Bereicherung für die Gäste, für die Mitarbeitenden, für die Unternehmen und für die Umwelt!“ Dr. Roland Zegg, Präsident des Zertifizierungskomitees, ibex fairstay

Roland Zeller

Business Angel

Anfang des Jahrhunderts gehörte Roland Zeller mit seinem Online-Reisebüro travel.ch zu den Schweizer Pionierinnen und Pionieren im digitalen Vertrieb von Reisen. Nach dem Verkauf seiner Firma an Hotelplan hat er sich voll auf Investments in Start-ups im Tourismus fokussiert. Bei neuen Geschäftsmodellen wie Getyourguide, Travelperk oder Viselio gehörte er zu den ersten Investoren. Daneben ist er in verschiedenen Verwaltungsräten im Tourismus-Umfeld tätig, wo er seine digitale Tourismus-Fachkompetenz einbringt.

Kaspar Zimmerli

Co-CEO und Co-Founder, ARVE.swiss

Kaspar Zimmerli hat nach einer langen Karriere in Medizintechnik und High Tech bemerkt, dass sein Herz für das Unternehmertum schlägt. In 2018 gründete er zusammen mit zwei Kollegen aus Bern und Hongkong das Startup ARVE.swiss. Als Co-CEO leitet er an der Seite seines Geschäftspartners Claudio Graf die operativen Geschäfte.

Mit ARVE.swiss engagiert er sich aktiv am Hospitality Booster und im Innovation Village der Ecole hôtelière de Lausanne.

Andreas Züllig

Präsident, HotellerieSuisse

Andreas Züllig ist in einem Hotel mit 15 Zimmern aufgewachsen. Die Mitarbeit im elterlichen Kleinbetrieb war selbstverständlich. Unternehmerisches Denken hat er da gelernt. Nach der Kochlehre folgen die Arbeit als Koch und die Hotelfachschule in Lausanne. Seit 1991 ist Andreas mit seiner Frau Claudia Landolt auf der Lenzerheide im Hotel Schweizerhof Gastgeber. Als Präsident von HotellerieSuisse ist er auf eidgenössischer Ebene für den Tourismus unterwegs. Als Verwaltungsrat der Hotelfachschule in Passugg kämpft er gegen den Fachkräftemangel.